Rss

Umzüge Hamburg

Als Nächstes fing es an, den eigentlichen Wohnungswechsel zu organisieren. Unsere Freunde vermittelten uns an ein Umzugsunternehmen, welches guten Service leisten sollte. Wir riefen da unverzüglich an & wurden von einer ziemlich netten Dame beraten. Das Umzugsunternehmen kümmerte sich auch um Umzugskartons. Einige Tage später kamen sie damit zu uns und hiermit begann das große Packen. Es ist heftig, was man in einem Heim, in welchem man 14 Jahre gelebt hat, so alles auffindet.

Nach endlosem Suchen war nun endlich die passende Wohnung entdeckt. Es handelt sich um ein wunderschönes Appartment in Eimsbüttel. Sie ist recht groß und verfügt über ausreichend Raum um auch ein Büro unterzubringen. Außerdem war uns wichtig, dass sie aufgrund des Geräuschpegels in in einer verkehrsruhigen Straße ist, welches ebenfalls der Fall ist.

Zuerst wurden Einrichtungsgegenstände eingeladen. Weil meine Frau und ich allerdings noch ein paar Tage in dem ehemaligen Heim schlafen zu hatten um alles zusammenzupacken sowie ebenfalls unseren Schlüssel bislang nicht gekriegt haben, wurden alle anderen Möbel in das Depot des Umzugsunternehmens gebracht. Dieser Depot war gesichert durch einen Schloss & war geschützt von Feuchtigkeit und Schimmel. Darüber hinaus wurde anhand einer aufwändige Belüftungsanlage die Raumtemperatur gleichbleibend gehalten, welcher Umstand die empfindsamen Möbelstücke im einwandfreiem Zustand ließen.

Auch in der nagelneuen Wohnung halfen sie dann noch tatkräftig mit und ebenso die Möbelstücke aus dem Lager wurden noch geholt. Ich bin ziemlich befriedigt ,dass alles funktioniert hat & meine Frau und ich sind super glücklich in der neuen Behausung, was unter anderem auch unsrem Umzugsunternehmen zu verdanken ist, weil wir es ohne sie möglicherweise bis heute nicht geschafft hätten.

Wir haben den Wohnort gewechselt. Letztendlich hat unsere Familie es bewältigt. Bereits ewig wollten wir weg aus unsrem alten Haus in der Nähe von . Dies hatte eine Liste von Beweggründen. Der Ort missfiel uns, das Heim ist uns zu geräumig gewesen, wir hatten permanent Streitigkeiten mit den Anwohnern und wir wünschten unsmal ein wenig stadtnäher leben. Wir haben Kinder, die es früher ziemlich geliebt haben draußen zu spielen. Für diesen Zweck ist es astrein gewesen, eine Heim mitsamt Garten zu haben, in einem Viertel, in der ebenso zahlreiche weitere Bälger sind.

Bereits im eigenen Haus hatten wir noch sehr viel zu erledigen. Bei fast jedwedem Teil stritten meine Frau und ich ob es weg oder in den Karton gelangt. Im Endeffekt haben wir allerdings sehr viel weggeschmissen sowie Vieles unseren Kindern geschenkt. Diese Umzugskartons waren unvorhergesehen von hervorragender Beschaffenheit, was für mich keineswegs erwartet gewsen ist, da ich einigen früheren Umzügen immer noch erinnere, dass diese genau genommen immerzu eingerissen sind. Die Kartons allerdings hielten alles und so passierten keinerlei nervige Verzögerungen. Als wir danach letztendlich alles zusammen gepackt hatten, erschien die Umzugsfirma & half uns die Sachen herauszuschleppen, das sehr einwandfrei geschehen ist. Jetzt bin ich mir ziemlich sicher gewesen, dass hier durch und durch professionell vorgegangen wird & war ziemlich zufriedengestellt.

Viele Eindrücke kamen hoch, jedoch wir wussten, dass wir zahlreiche Sachen wegwerfen mussten um unsere brandneue Behausung nicht zu verramschen.

Umzugsunternehmen Hamburg Alster Umzüge GmbH

040/ 27 11 11

040/ 278 03 30

http://www.umzugsunternehmenhamburg.net

info@umzugsunternehmenhamburg.net

Abendrothsweg 76; 20251 Hamburg

Alster Umzüge ist Ihr professioneller Partner, wenn es um Umzüge in und um Hamburg geht. Ob Privat oder Geschäftlich, mit unserer großen Flotte an Transportern und LKWs sind wir für Umzüge in jeder Größenordnung gewappnet.

Mittlerweile sind unsere Bälger jedoch keine Kinder mehr wie auch bereits seit 1-2 Jahren umgezogen, sie leben nun selber in Größstädten. Uns war dieses Heim daher zu groß und ebenso uns hat es erneut zu mehr Leben wie auch weg von der Vorstadtbesonnenheit gezogen. Meine Frau und ich waren folglich sehr lang auf der Suche nach einer Wohnung, denn 1. gibt es in Hamburg einen großen Wohnungsmangel und zweitens sind wir mit den Vorstellungen äußerst wählerisch gewesen und verfügten über eine exakte Vorstellung wie die Gesamtheit aussehen sollte.